Corona Virus / Covid-19 - Eilnachrichten 5

Einen schönen guten Tag aus unserer Kanzlei,

in eigener Sache:
wir werden ab dem 2.6. unsere Einteilung in zwei Gruppen aufheben und wieder alle gemeinsam im Büro arbeiten. Da jedoch die Schulen und Kindergärten frühestens ab Ende Juni wieder ihren regulären Betrieb aufnehmen, werden unsere junge Eltern bei Bedarf teilweise weiterhin von zu Hause aus arbeiten.

Da die Wirtschaftskrise möglicherweise erst anfängt, wurden in den vergangenen Wochen viele neue Maßnahmen diskutiert. Beschlossen wurden:

1) Weitere Hilfen

Das Kurzarbeitergeld wird stufenweise erhöht. Bei einer reduzierten Arbeitszeit von mindestens 50% auf 70% (für Eltern 77%) vom 4.-6. Monat, auf 80% (für Eltern 87%) ab dem 7. Monat. Die Erhöhungen sind bis zum 31.12.2020 befristet.

Ein sogenannter Start-up-Schutzschild wurde vom Bundesarbeitsministerium ins Leben gerufen. Die Details lesen sich ziemlich kompliziert, ich hoffe, die Durchführung ist es nicht.

Da das bisherige Soforthilfeprogramm am 31.5.2020 ausläuft, hat die Baden-Württembergische Landesregierung ein weiteres Hilfsprogramm von 1,5 Milliarden Euro auf den Weg gebracht.

Für die Fortsetzung der Soforthilfe, für die Existenzsicherung der Gastronomie und Hotellerie. Neu hinzugefügt wurde ein Strukturschutz für Vereine und Kulturorganisationen.

Wörtlich heißt es „Vereine und Kultur sind systemrelevant“. Alles weitere ist auf der Homepage der Landesregierung zu finden.

2) Herabsetzung von Steuervorauszahlungen, Steuerstundungen

Hier wurde bisher sämtlichen von uns gestellten Anträgen unbürokratisch stattgegeben. Falls Sie im Hinblick auf die Einkommensteuer Vorauszahlungen für das 2. Quartal zum 10. Juni Bedarf haben, melden Sie sich bitte baldmöglichst.

3) Kredithilfen

Dies ist weiterhin der kritischste Bereich bei den gesamten Hilfen. Der Erfolg des Kreditantrages ist nach wie vor sehr von der Haltung der Banksachbearbeiter und ihrer Vorgesetzten abhängig.

Diese reicht von intensivem Interesse und Mitarbeit bis zur wochenlangen Untätigkeit oder der Erfindung immer neuer Hürden. In der Politik ist dieses Thema bekannt.

Mit dem heutigen Tag unternimmt die Baden-Württembergische Landesregierung ähnlich wie andere Landesregierungen einen weiteren Hilfsversuch.

So gewährt die L-Bank zusätzlich zu dem bestehenden Liquiditätskredit einen Tilgungszuschuss. Er hat Eigenkapitalcharakter und wird bis zu 10% der Kreditsumme, maximal bis zu 300.000 € gewährt.


Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zu Verfügung.
Wir wünschen Ihnen Gesundheit und wirtschaftlichen Erfolg.

Beste Grüße Bernhard Brugger und das gesamte Team.